Impressum | ©2019 Verein Schreibabyhilfe 

ADRESSE

Verein Schreibabyhilfe

8408 Winterthur

PC-Konto 87-592664-9

IBAN: CH37 0900 0000 8759 2664 9

 

schreibabyhilfe@gmx.ch

  • Facebook Social Icon

Manualtherapie

Was ist Manualtherapie?

Ein Gelenk des Körpers, welches in seiner Beweglichkeit eingeschränkt ist, wird mit einem Handgriff so behandelt, dass es nachher wieder normal beweglich ist.

 

In welchen Fällen kann die Manualtherapie einem Schreibaby helfen?

Wenn die Funktion der Gelenke der oberen Halswirbelsäule und der Gelenke zwischen Kopf und Wirbelsäule gestört ist. Die Diagnose einer solchen Störung ist schwierig und braucht viel Erfahrung.

 

Wie sieht eine Behandlung aus?
Tut das meinem Baby weh?

Zuerst wird das Baby untersucht. Wenn eine Gelenkfunktionsstörung festgestellt wird, so wird ein Röntgenbild der betroffenen Gelenke angefertigt, um Fehlbildungen der Knochen in diesem Bereich auszuschliessen, und die Richtung der Fehlstellung der Wirbel festzustellen. Danach wird mit einem Impuls der betroffene Wirbel bewegt. Das Baby schreit kurze Zeit, es tut ihm wahrscheinlich etwas weh, es weint aber auch, weil es erschrickt.

 

Welche Risiken bestehen bei dieser Behandlung?

Zeigt das Röntgenbild keine knöcherne Fehlbildung und wird die Manipulation sachgemäss durchgeführt, bestehen praktisch keine Risiken. Die EWMM (European Workgroup for Manual Medicine) hat bei ihren Mitgliedern Statistiken gesammelt. Bei über 30 000 Manipulationen von Babys ist keine ernsthafte Komplikation aufgetreten.

 

Wie oft ist eine Behandlung nötig?

In 80% der Fälle einmal, manchmal zweimal, selten dreimal im Abstand von je 6 Wochen.

 

Wie lange dauert die Ausbildung zum Manualtherapeuten?

Die Schweizerische Ärztegesellschaft für Manuelle Medizin (SAMM) bietet für Ärzte eine berufsbegleitende Ausbildung an. Diese besteht aus mehreren Modulen, welche einige Tage dauern. Am Schluss wird eine Prüfung abgelegt und man erhält den Fähigkeitsausweis für Manuelle Medizin. Dieser muss durch kontinuierliche Fortbildung alle 5 Jahre neu bestätigt werden. Die genauen Bedingungen können unter www.samm.ch eingesehen werden.

 

Kann jeder Manualtherapeut Babys/Kleinkinder behandeln?

Nein. Es braucht viel Erfahrung und einen guten Umgang mit Babys und Eltern. Bis jetzt gibt es in der Schweiz leider keinen definierten Ausbildungsweg.

 

Wie viel kostet eine Behandlung?

Ohne das Röntgenbild und bei einer einmaligen Behandlung etwa 150 SFR Das Röntgenbild kostet etwa denselben Betrag. Die Kosten hängen vom Zeitaufwand ab, der verschieden gross sein kann.

 

Wird eine Behandlung durch die Krankenkasse bezahlt?

Ja, wenn der Therapeut einen gültigen Fähigkeitsausweis besitzt.

 

Kann man die Manualtherapie mit einer anderen Behandlung (z.B. Osteopathie) kombinieren?

Am besten hat sich die Kombination mit der Kinderphysiotherapie bewährt. Man sollte sich besser für eine Methode entscheiden und diese dann konsequent durchführen. „Vieles hilft nicht immer viel“. 

 

Die Fragen wurden durch Herrn Dr. B. Maggi beantwortet.​

Adressen/Links

www.kisskinder.de

Hier finden Sie Informationen zum Thema KISS und zur Manuellen Medizin. 

 

www.manmed.de

Auf dieser Website gibt es zahlreiche informative Artikel zur Manualtherapie.

www.samm.ch

Schweizerische Ärztegesellschaft für Manuelle Medizin. Die Website bietet Information zur Behandlungsmethode und eine ÄrztInnen-Suchmaske.